Während der Miete mit MyHomely

Anfallende Kosten beim Kauf mit MyHomely

Beim Immobilienkauf fallen immer Nebenkosten an. Wir nennen diese “Anschaffungskosten”. Diese Kosten sind grundsätzlich:

Maklergebühr
Notarkosten
Grundbucheintragung
Grunderwerbssteuer

Fast alle anfallenden Kaufnebenkosten werden voll von uns übernommen. Sie zahlen lediglich den Notar anteilig gemessen an Ihrer Anzahlung.

Maklergebühr
Die Maklergebühr, auch Maklerprovision genannt, richtet sich nach dem Kaufpreis. Darüber hinaus hat jedes Bundesland eigene Maklerregelungen. Unser Anliegen ist es, die Anschaffungskosten so niedrig wie möglich zu halten, deshalb verhandlen wir die Maklergebühr sofern dies möglich ist. Grundsätzlich gilt jedoch eine 3,57% Gebühr als Käuferanteil.

Notarkosten & Grundbucheintragung
Die Notarkosten sind ebenfalls gesetzlich geregelt und anhand des Kaufpreises zu bezahlen. Sie bewegen sich in unserem Fall in einem Rahmen von 1,0% bis 1,5% des Kaufpreises.

Grunderwerbssteuer
Die Grunderwerbsteuer (GrESt) ist eine Steuer, die beim Erwerb eines Grundstücks oder Grundstückanteils anfällt. Je nach Bundesland beträgt der Steuersatz zwischen 3,5% (Bayern und Sachsen) und 6,5% (Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Brandenburg und Thüringen) des Kaufpreises.

Wohnnebenkosten während der Mietlaufzeit

Ihre Mietzahlungen beinhalten neben Ihrem monatlichen Sparbetrag und der Realmiete auch alle umlagefähigen Kosten. Sie genießen somit die vollen Vorteile des Mietens mit MyHomely. Dies bedeutet, dass Sie lediglich Strom, Wasser, Internet, etc. extra zahlen mussen. Wir kümmern uns um den Rest.

Mögliche Erhöhungen der monatlichen Mietbeiträge

Die Miete steigt nur einmal im Jahr mit der Inflationsrate. Die Inflation wird von der Regierung gemessen und in der Regel als Prozentsatz angegeben. Der verwendete Inflationsindex ist der Verbraucherpreisindex („VPI“). Der Verbraucherpreisindex kann hier eingesehen werden.

Wenn die Miete im ersten Jahr 1.000 Euro pro Monat beträgt und die Inflation am Ende des ersten Jahres 1% beträgt, dann beträgt die Miete im zweiten Jahr 1.010 Euro pro Monat. Diese Mieterhöhung ist mit einem prognostizierten Durchschnitt bereits in unseren Kalkulationen miteinberechnet und wird in der Kostenaufstellung angezeigt.

Falls Sie Ihre monatlichen Eigenanteil-Zahlungen aussetzen möchten

Zur Zeit ist es so, dass die Sparzahlungen nicht ausgesetzt werden können. Falls sich etwas ändern sollte, lassen wir es Sie wissen.

Falls Sie die monatlichen Mietkosten nicht mehr bedienen können

Wir nutzen Ihre Anzahlung, um jegliche ausstehenden Forderungen zu begleichen. Sie dient Ihnen sozusagen als Puffer. Falls diese jedoch nicht ausreichen sollte, müssen wir auf Ihre bereits getätigten Ansparungen zurückgreifen. Dafür ist eine Abtretungsvereinbarung im Bausparvertrag nötig. Diese gibt uns das Recht in diesem Fall auf Ihre Sparbeträge zuzugreifen.

Wir sind aber auch keine Unmenschen. Falls sich etwas drastisches an Ihrem Einkommensverhältnis oder privaten Umfeld geändert hat, lassen Sie es uns unbedingt rechtzeitig wissen, und wir können zusammen an einer Lösung arbeiten.
Denn schlussendlich verfolgen MyHomely und Sie ein gemeinsames Ziel – wir beide wollen Ihren Weg zum Eigenheim so nahtlos und zügig wie nur möglich gestalten!

Falls Sie ausziehen möchten

Sie verpflichten sich zu einer Laufzeit von mindestens 2 Jahren. Ein Auszug in dieser Periode führt zum Verlust Ihrer Eigenkapitalanzahlung und jeglicher bereits getätigter Ansparungen.
Falls Sie sich zu einem anderen Zeitpunkt entscheiden sollten die Immobilie nicht zu kaufen, haben Sie zwei Optionen.

1. Sie können sich eine neue Immobilie in unserem Portfolio (auch in anderen Städten) aussuchen und Ihre Anzahlung und Ansparungen voll mitnehmen.
2. Sie entscheiden sich für einen Auszug. Beim Auszug werden Ihre Eigenkapitalanzahlung und Eigenanteile abzüglich einer Gebühr (abhängig von der Mietdauer) freigegeben.

Bitte beachten Sie, dass in beiden Fällen ein freiwilliges Zurücktreten von der ursprünglichen MyHomely-Vereinbarung erfolgt. Da wir die Immobilie für Sie gekauft und in einigen Fällen individualisiert haben, müssen wir uns nun gemeinsam um eine Veräußerung bemühen. Dies geschieht entweder durch einen Neubezug über MyHomely oder den Verkauf an eine dritte Partei. Aus unserer Erfahrung kann dieser Vorgang bis zu 6 Monate dauern. Deshalb bitten wir Sie, sich schnellstmöglich mit uns in Verbindung zu setzen, falls dieser Fall eintreffen sollte.

Brauchen Sie noch Hilfe? Schicken Sie uns einfach eine Nachricht!

Für alle anderen Fragen schreiben Sie uns bitte an
hello@myhomely.de